<
3 / 72
>
 
10.11.2019

Fliessexpress gewinnt 2.Hamelner Langstrecke

Berliner gewinnen auch die Langstreckencupserie
 
Bei der 2ten Auflage der Langstreckenregatta über 10km gingen 11 Mannschaften aus dem Bundesgebiet an den Start. Gestartet wurde in 2 Startreihen und erst beim Überschreiten der Startboje lief die Zeit. Nach 1.000m ging es um die Wendebojen und wieder retour, so daß insgesamt 5 Runden gefahren wurden.
Auf den ersten 2.000m waren die Boote z. T. noch eng aneinander, bevor sich dann langsam die Spreu vom Weizen trennte. Besonders an den Wenden wurde es eng, aber die Teams und deren Steuerleute waren sehr diszipliniert, so daß kein Schaden an den Booten entstand.  Langsam konnte sich der Fliessexpress aus Berlin von seinen ärgsten Verfolgern  - dem Roten Drachen aus Mühlheim und dem Dragons Club aus Leipzig – absetzen und diese auf Distanz halten. Mit einer Zeit von 49:47 und nur 5 Sekunden Vorsprung gewann der Sieger von 2017 auch dieses Mal und konnte somit seinen Titel verteidigen. Auf den weiteren Plätzen landeten die Teams aus Mühlheim und Leipzig.
Die Regatta in Hameln bildete auch den Abschluß der neu ausgetragenen Langstreckencupserie. Wer bei allen 4 Regatten in Berlin, Bitterfeld, Hamburg und eben Hameln teilnahm, hatte die Chance auf den Gewinn des Wanderpokals und des Preisgeldes von €600,-. 3 Teams hatten noch die Möglichkeit und auch hier gewann der Fliessexpress vor dem Dragons Club aus Leipzig und den Black Pearls aus Güstrow.
Bei der Siegerehrung im Anschluß verkündete Enrico Korschinek vom KCH, daß die Langstreckencupserie auch im kommenden Jahr wieder stattfindet und eventuell noch ein weiterer Austragungsstandort hinzukommt.
Rundum war es eine gelungene Veranstaltung und auch einige Zuschauer fanden sich auf dem Vereinsgelände ein und feuerten die Teams an.
Hier gibt es Bilder und Videos


Kanu-Club Hameln e.V.
An der Hafenspitze
31789 Hameln
Telefon: 05151 408 131
Fax: 05151 408 129
E-mail: info@kanu-club-hameln.de

sponsored by