<
93 / 96
>
 
04.04.2017

Mount Everest Cup

Bei sonnigen Wetter und milden Temperaturen ging es für das ProTeam Hameln auf dem Maschsee in Hannover um Wiedergutmachung. Das sollte auch gelingen. Als siebter von 13 Teams ging das Team vom Kanu-Club Hameln auf die knapp 8500 Meter.
 
Im Abstand von 30 Sekunden wurden die Boote auf die Reise geschickt. Mit komplett anderer Körperhaltung und Einstellung ging das Team ins Rennen und näherte sich schon bis zur ersten Wende nach knapp 2000 Metern dem vorausfahrenden Boot. Nach weiteren 2000 Metern hatte man das Boot eingeholt und schaffte es wie geplant nach der zweiten Wende abzuschütteln. Danach ruhte sich das Team aber nicht aus, sondern blieb mit Druck am Paddel. Lohn für diese Arbeit war das Aufschließen zum nächsten Boot etwa 600 Meter vor der letzten von vier Wenden. Ich welcher Manier man sich dann aber an das vorausfahrende Team näherte und bis zur Wende auch überholte, überraschte sogar Trainer Enrico Korschinek, der das komplette Rennen vom Start bis Ziel mit dem Rad vom Ufer aus verfolgte. Wie besprochen und im Training geübt, wurden auf den letzten 500 Metern noch einmal alle Reserven mobilisiert und Schlagfrequenz und Druck wurden sukzessive bis ins Ziel angehoben. Bei der abschließenden Siegerehrung wurde das ProTeam auf dem siebten Platz geehrt. Die Abstände zwischen Platz drei bis sieben waren ziemlich eng.


Kanu-Club Hameln e.V.
An der Hafenspitze
31789 Hameln
Telefon: 05151 408 131
Fax: 05151 408 129
E-mail: info@kanu-club-hameln.de

sponsored by