<
63 / 70
>
 
20.05.2017

Entwicklung der Young Dragons vom Kanu-Club Hameln

Die Young Dragons vom Kanu-Club Hameln zeigten auch in Borken, dass sich die Mannschaft gegenüber dem letzten Jahr weiter entwickelt hat. Lag man nach den ersten drei Vorläufen über 250 Meter noch zwei Sekunden hinter dem Erstplatzierten, wendete man das Blatt auf der abschließenden Langstrecke noch.
 
Durch ein fulminantes Rennen über 2000 Meter hatte das Team nach Addition aller vier Rennen mit 15 Sekunden Vorsprung den Vorjahressieg bestätigt. Dieser Sieg zeigt einmal mehr, dass sich das kontinuierliche Training im Winter immer mehr auszahlt und man sich auch mit national erfolgreichen Jugendteams messen kann. Trainer Torsten Friebe sprach von einer ganz starken Leistung seines Teams, drückt aber auch auf die Euphoriebremse mit den Worten: „Bis zur Deutschen Meisterschaft im September haben wir noch viel Arbeit vor uns, weil dort noch ganz andere Kaliber uns erwarten.“

Für die Canoe Rats verlief die Regatta völlig entgegengesetzt den Vorstellungen, mit denen das Team an den Start gegangen war. Wollte man den Titel über die Kurzstrecke über 200 Meter verteidigen, musste man sich am Ende mit dem sechsten Platz begnügen, dabei lag man nach den drei Zeitläufen über 200 Meter gerade mal 2,72 Sekunden hinter dem Siegerteam aus Borken. Anders als bei den Jugendlichen, wurde die Langstrecke über 2000 Metern separat ausgepaddelt. Man konnte hier alle noch vorhandenen Kraftreserven mobilisieren und erreichte am Ende den dritten Platz und somit den Sprung aufs Treppchen, womit der Trainer, angesichts der starken Konkurrenz sehr zufrieden war.


Kanu-Club Hameln e.V.
An der Hafenspitze
31789 Hameln
Telefon: 05151 408 131
Fax: 05151 408 129
E-mail: info@kanu-club-hameln.de

sponsored by